‘T Taphuys Arnheim: phantastisch für Essen und Trinken

Neuer Hotspot auf der Jansplein im Herzen Arnheims

Als eine kleine Hitzewelle Arnheim erreicht, beschließen Miriam und ich das ‘T Taphuys zu erkunden. Es befindet sich einem beeindruckenden Gebäude auf der Jansplein im Herzen Arnheims. Die Ankündigung der neuen Bar beschäftigte die Stadt seit Monaten. Der Grund? Nun das Konzept versprach eigenes Bierzapfen! Meine Freunde und ich waren dem abgeneigt schon vor der Eröffnung: “Wenn ich für ein Getränk bezahle, dann soll mir das auch einer bringen!” Nun da ich ’T Taphuis kenne, weiß ich dass es auch für faule Menschen wie mich service gibt. Das ist auch besonders für Leute vorteilhaft, die es nie schaffen ein Bier zu zapfen ohne am Ende ein Glas voll Schaum zu haben (so wie ich auch…).

‘T Taphuys ist jetzt schon seit ein paar Monaten geöffnet und viele meiner Freunde waren bereits dort. Alles was ich zu hören bekam war positiv, wie 100 verschiedene Biersorten und 80 verschiedene Weine zum selber Zapfen. Also wurde es Zeit selbst ein Blick in diese neue Bar zu werfen, da wir doch Bierliebhaber sind.


Freundliche Bedienung und Wahnsinns Innenausstattung

Auf der Türschwelle wurden wir bereits von der freundlichen Bedienung begrüßt, welche uns dann gleich eine Tour durch die Bar gab. Wow der Ort ist einfach unglaublich! Lange tische für große Gesellschaften, gemütliche Stühle für dich und einen Freund und Tische mit Steckdosen für die arbeitende Bevölkerung. Besonders für Menschen, die gerne in lockerer Umgebung arbeiten wollen. Wir nahmen einen Tisch draußen im Garten und mit Schatten in belschlag. Man kann auch direkt vor dem ‘T Taphuis draußen sitzen, was ein super Ort ist um andere Leute zu beobachten.

Der Blickfang ist definitiv die zwei langen Tische mit Zapf stellen an denen du dir das Bier selbst zapfen kannst. Nein, es ist nicht möglich sich das Bier direkt in  den Mund fließen zu lassen, da du erst deine prepaid Karte aufladen musst. Du beginnst damit etwas Geld auf deine Karte zu laden. €10 reichen zum Beispiel für ungefähr zwei oder drei Getränke. Der schwierigste Schritt kommst jetzt, denn du musst dich für eine Biersorte entscheiden! Wenn du Hilfebrauchst ist das auch kein Problem, denn die Bedienungen werden dich gerne beraten oder du schaust dir die 2 seitenlange Beschreibung über die Sorten an. Darin findest du die Informationen über Stärke, Süße, Sauergrad und Schärfe. Außerdem befinden sich über jeder Zapfstelle ein kleiner Bildschirm mit den Informationen über das jeweilige Bier.

Endlich einen Entschluss gefasst? Auf der prepaid Karte steht, wie du dieses in dein Glas bekommst. Keine Sorge falls du kleckerst (so wie wir) und am Ende nur Schaum im Glas ist. Die Bedienung wird deine Fehler ausgleichen und du bekommst dein Bier. So haben wir auch begonnen, doch es mach eigentlich wirklich Spaß. Der gesamte Process mach Lauch vom Suche bis hin zum Selberzapfen. Es gibt der Bar das gewisse Extra.


Frisch  gebackenes Brot & Nachos

Als wir mit dem Chef in der offenen Küche unterhielten, sagten wir ihr das wir gerne einen Eindruck davon bekommen würden wie das angebotene Essen schmeckt. Sie sagte uns wir sollen uns einen gemütlichen Platz suchen und um den Rest kümmere Sie sich. Sie kam mit frisch gebackenem Brot, Soßen, Snacks und einem dazu passenden Bier zurück. Es war geschmacklich formvollendet!

Kurz danach kam sie mit der zweiten platte. Es waren Nachos mit Schweinepraten, Soße, schargen Paprikas und natürlich geschmolzenem Käse. Es waren glaube ich die besten Nachos die ich jemals gegessen habe. Miriam und ich waren überrascht wie hungrig wir wurden, nur beim ansehen des Essens. Normalerweise neigt man ja dazu an heißen Tagen den Appetit zu verlieren.


Unglaubliche Steaks

Während wir über unsere Urlaubspläne sprachen, kam noch mehr Essen. Das Steak vom schwarzem Angusrind und das Bavette Steak ließen uns buchstäblich das Wasser im Mund zusammen laufen und wurde noch dazu mit passendem Bier serviert. Nach einigen Stunden im Garten von ’T Taphuys bedankten wir uns bei der Küche für das ausgezeichnete Essen, der freundlichen Bedienung und dem gesamten Service.

Die Getränke sind ein wenig teurer, aber das Essen hat einen angemessenen Preis. Selbst wenn du nicht so viel ausgeben möchtest, gibt es immer noch genug Auswahl und das Wasser ist kostenlost. Das ist kundernorientierter Service!

 



Über das Gebäude:

Es wurde 1889 erbaut und war ein Postbüreau, bis die Post 2007 in den ganz Niederlanden verkleinert wurde. Seit dem war es ein Buchladen genannt Selexyz und dem Restaurant La Place. Sie konnten sich nicht lange halten und daher stand das Gebäude für einige Jahre leer. Wenn man davor steht braucht man erstmal ein paar Minuten um all die Dekorationen zu bewundern. Es wird auch die Geldrackete genannt, da es viele Geldsymbole verarbeitet sind.

 

Webseite ‘T Taphuys
‘T Taphuys Facebook

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag und Sonntag von 10 Uhr bis 1 Uhr morgens
Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 3 Uhr morgens.

ADVERTORIAL
Blog and Fotos von Petra Dielman.
Übersetzt von J. L. Müller-Schoenau

Entdecke die Stadt Arnheim mit folgenden ArnhemLife Touren:

Verwandte Beiträge